Städtebau

SSA Architekten haben sich in den vergangenen Jahren durch die vertiefte Auseinandersetzung mit verschiedenen städtebaulichen Fragestellungen im Rahmen von Wettbewerben und Studienaufträgen aber auch in der Erarbeitung von Masterplänen und Quartierplänen eine hohe Kompetenz in dieser Planungsdisziplin geschaffen.

Der Städtebau setzt in vielen Varianzverfahren den soliden Rahmen für die architektonische Entwicklung der Projekte. Die Auseinandersetzung mit spezifisch städtebaulichen Fragestellungen geht auf den Masterplan für den Bahnhof Zermatt zurück. Die Planung für das gesamte Bahnhofsgebiet basiert auf einem gewonnen städtebaulichen Studienauftrag (2005). Ähnliche Fragestellungen wurden für den Bahnhof Brig sowie den Bahnhof St. Moritz und den Bahnhof Engelberg erarbeitet.

In Visp wurde in den Jahren 2000 bis 2008 ein grosser Teil des Bahnhofquartiers durch SSA neu entwickelt (vgl. Bahnhof Visp, Areale Brückenweg und Centerpark). Auf Grund dieser vertieften Kenntnisse des Ortes wurde SSA mit der Erarbeitung verschiedener Quartierpläne in Visp beauftragt. Unteranderem der QP G-Areal für die Lonza AG. Auf einem Gebiet von ca. 3 ha wurde eine städtebauliche Ordnung für die Entwicklung des Standortes für Forschungs- und Büronutzungen geplant. Der QP Stockmatte, zusammen mit ef architects entwickelt, umfasst ein Areal von 2 ha, auf dem mittelfristig ein neues Wohnquartier in Visp entstehen soll.

Mit der Erarbeitung der Testplanung für das Bahnhofsgebiet von Ostermundigen (8.5 ha) konnte 2019 eine weitere, wichtige städtebauliche Arbeit abgeschlossen werden.

Prozess

Verwandte Themen und Projekte

Ansprechperson:
Ibo Aktepe

Quartierplan Stockmatte Nord

Bahnhof Visp

Überbauung Areal Litterna Visp

Ortsplanung Bahnhofsgebiet Ostermundigen

QUARTIERPLÄNE VISP

Zurück

Indem Sie diesen Hinweis schliessen oder mit dem Besuch der Seite fortfahren, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Disclaimer